Bindella Menu Suchen
  • sentinel Reben von Batasiolo im Piemont
sentinel

Was für eine Sorgfalt: Rund 50 000 Stunden verbringen die Mitarbeiter dieses Betriebs jährlich in den Weinbergen. Per Hand pflegen sie über 400 000 Reben. Ja, Beni di Batasiolo ist ein grosses Gut. 140 ha Fläche sind bestockt. Das gesamte Land liegt im Herzen der Langhe. «Beni» ist Piemontesisch und heisst übersetzt Land- oder Weingut. «Der Begriff erinnert uns an das unzertrennbare Band zwischen dem Winzer und seinem Weinberg», sagt Fiorenzo Dogliani. Seine Familie erwarb 1978 die historische Kellerei Kiola in La Morra und vereinte sie mit ihren eigenen Rebbergen.

Leitet in vierter Generation das traditionsreiche Weinhaus Batasiolo: Fiorenzo Dogliani

Leitet in vierter Generation das traditionsreiche Weinhaus Batasiolo: Fiorenzo Dogliani

Star der Beni di Batasiolo ist der Barolo. Sieben verschiedene Baroli keltert Fiorenzos Neffe Oreste, der Önologe des Hauses. Fünf davon sind Lagenweine, welche aus wahren Filetstücken der Langhe stammen. Genauso viel Sorgfalt widmet der Betrieb den traditionellen Spezialitäten des Piemonts, etwa Barbaresco, Barbera und Dolcetto, Arneis oder Gavi di Gavi. Doch auch internationale Sorten fühlen sich in den Weinbergen wohl: So glänzt das Gut mit einem feingliedrigen, barriquegereiften Chardonnay.

> Webseite des Produzenten

Produkte: Beni di Batasiolo

alle anzeigen